Welt

Mardoz ist eine Welt in ferner Zukunft.

Nach der alten Zeitrechnung würden wir das Jahr 5008 schreiben.

Heute jedoch, sagen die Leute es ist 1986 a.c ( after. collapse).

Gletscher und Pole schmeltzen schneller als die Forscher vermuteten. Dadurch stieg der Meeresspiegel und viele Süßwasserquellen wurden salzig. Land verschwand unter der See und der Besiedlungsraum wurde weniger. Die Bevölkerung hingegen nahm rapide zu. In unserer Blindheit kam der Klimawandel schneller als Prophezeit. Die Ressourcen des Mondes waren verbraucht und alle neuendtecken unter den Polen waren schnell von den Nationen aufgeteit und ausgebeutet.

Selbst der Griff nach weiteren Planeten wurde angestrebt. Doch Alle Versuche den Mars zu besiedeln und eine Zuflucht für die Menschen zu erschaffen, starben mit der letzten Anstrenung der Menschheit – die Mission „MMS Watney“.

Eine Katastrophe aus biblischen Ausmaßen, welche die „ziviliserte“ Menschheit in Schock versetzte ereilte die „MMS Watney“. Alle Pläne wurden eingestellt und man fokussierte sich auf seine nationalen Wurzeln.

Mauern wurden gebaut, Grenzen gezogen und der alte Krieg um die wenig verbliebenden Ressourcen began.

Und dann, dann kam es wie es kommen musste. Der von allen gefürchtete atomare Krieg war angelaufen. Die Welt Kollabierte und 99.9% der damaligen Bevölkerung fand aufgrund von Krieg, Hunger, Durst oder Hitze den Tod. Einige wenige Überlebten in entlegenden Orten und fanden Ihren Ursprung zurück zum indigenen Leben mit der verblienen Natur. Andere zog es unter die Erde, in der stillen Hoffnung, es aussitzen zu können. Und wieder andere suchten den Weg sich möglichst eifrig anzupassen und einfach nur zu überleben.

Das ist die grausame Vergangenheit der Welt von Mardoz.